Hochwasser in der Oberlausitz

8 Aug

Hochwasser Baruth Straßen unter WasserKürzlich wünschte ich mir noch Regen. Doch man sollte mit seinen Wünschen vorsichtig sein, denn sie könnten in Erfüllung gehen. Das nenne ich mal Ironie des Lebens. Der Regen kam und das so heftig, dass die Flüsse über die Ufer getreten sind. Orte wie Görlitz, Zittau und die umliegenden Dörfer hat es hart getroffen. Im Dreiländereck Polen, Tschechien und Deutschland herrscht Katastrophenalarm. Die Neiße tritt über die Ufer und reißt mit sich, was sie zu fassen bekommt. Auch in Bautzen ist die Spree über die Ufer getreten. In unserer kleinen Gemeinde Malschwitz gibt es aus den Orten Baruth, Brießnitz und Rackel kaum einen Weg nach draußen. Alle Zufahrtswege sind gesperrt, da das Wasser der Flüsse die Straßen unterspült hat. Nur wer sich sehr gut auskennt, kann über höher gelegene Feldwege ins Nachbardorf gelangen. 

Unser ansässiger Tischler hat sein Grundstück nah am Löbauer Wasser, welches nun auch durch sein Wohnzimmer fließt. Die Dorfgemeinschaft arbeitet seit den Morgenstunden daran, die Schäden zu begrenzen oder zu beseitigen.

Sandsäcke

Der Sportplatz von Baruth steht unter Wasser. Viele Weideflächen sind unterspült. Die Bauern haben ihr Vieh auf die höchsten Plätze gebracht und hoffen auf das Beste.

Gefährlich nah ist auch das Löbauer Wasser an der alten Mühle in Baruth. Es fehlen nur Zentimeter, bis das Wasser das wunderschöne Haus erreicht. Die Hochwasserzentrale gibt derzeit noch keine Entwarnung.

Löbauer Wasser an der alten Mühle in Baruth

Auch die ortsansässige Feuerwehr ist im Dauereinsatz, um Sandsäcke als Schutzwall zu stapeln, Wohnungen leer zu pumpen und Strassen zu räumen.

Feuerwehr Baruth

Feuerwehrmann Janno von der Baruther Feuerwehr

Sie sind unermüdlich und arbeiten rund um die Uhr. Dabei verlieren sie nie den Mut und unterstützen, wo sie nur können. Feuerwehrzüge und Einsatzfahrzeuge der Polizei prägen heute das Straßenbild. Die Stille der Nacht wird von ständigem Sirenengeheule und Hubschrauberlärm der Einsatzkräfte zerissen. Auch für morgen ist wieder Regen angekündigt und dies macht uns nervös, denn der Schaden ist jetzt schon groß.

Himmel Sonnenblumenfeld

Wenn man sich den Himmel am frühen Abend anschaut, mag man es kaum glauben. Es wirkt alles so friedlich, als wäre nie was geschehen.

Advertisements

5 Antworten to “Hochwasser in der Oberlausitz”

  1. itodito August 8, 2010 um 10:14 pm #

    Es ist schon Wahnsinn…das Wetter dreht völlig am Rad in letzter Zeit.
    Hier war vorhin ein Gewitter mit einem Wolkenbruch, das man froh ist im ersten Stock eines Hauses zu wohnen….

    • Stefanie August 8, 2010 um 10:31 pm #

      Das stimmt. Es hat bei uns ununterbrochen geregnet. Auch ich wohne noch recht günstig, auf einem Berg. Nur die Straßen nach draußen sind gesperrt, so dass man hier nur schwer weg kommt.

Trackbacks/Pingbacks

  1. pixilla.de » Hochwasserschäden im LK Bautzen - August 9, 2010

    […] ansehen Bilder von Stefan ansehen Bilder von Eileen ansehen Bilder aus Taubenheim/Spree ansehen Bilder von Stefanie ansehen Bilder von Veolore ansehen (folgen am Abend) Bilder von lauterbautzner ansehen Bilder aus Kirschau […]

  2. Hochwasser Teil 2. | Landkreis Bautzen – Der Tag danach | 07./08.08.2010 « Lienchen's Photography blog - August 9, 2010

    […] zum Hochwasser vom 07.08.2010 findet Ihr Joerg, Stefanie, […]

  3. Hochwasser Teil 1. | Landkreis Bautzen – Der Tag danach | 07./08.08.2010 « Lienchen's Photography blog - August 9, 2010

    […] zum Hochwasser vom 07.08.2010 findet Ihr Joerg, Stefanie, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: