Tag Archives: Glaubwürdigkeit

Radio Fritz setzt KenFM wegen unhaltbarer Antisemitismus-Vorwürfe ab!

7 Nov

Kein Statement – nur ein simples Abschalten. Henryk M. Broder beschwert sich beim RBB per Mail, dass Jebsen irre und ein Antisemit sei. Reaktion – Sendung abgeschalten. Hörer laufen Sturm und fordern Statement. Radio Fritz gibt auch Stunden nachher keinen Kommentar ab. Wurde da dem RBB in die Karten gespielt, weil Jebsen unbequem ist und abseits des Dudelfunkes auch gesellschaftskritische und politische Themen von mehreren Seiten beleuchtet? Jebsen, eine Institution auf Fritz, ein Mann mit Rückgrat wird unter fadenscheinigen Gründen ausgeschaltet. Jeder der Jebsen nur ein wenig zuhört, weiß dass diese Vorwürfe unhaltbar sind. Fritz beraubt sich selbst seiner letzten guten Sendung, für die Hörer gern GEZ zahlen, weil der Mehrwert stimmt und der Bildungsauftrag erfüllt wird. Jebsens Hörer sind keine Schafe, sie werden das nicht hinnehmen und wissen um den Wert der Arbeit von KenFM. Hier das Statement von Ken Jebsen zu den Vorwürfen: 

Es zeugt von Größe und Dialogbereitschaft! Da hat Jebsen seinem Mutterschiff so einiges voraus. Das danken ihm seine Hörer durch Loyalität und Treue. Hier sind Fritz und der RBB deutlich zu weit gegangen und das hat Kosequenzen: Vertrauensverlust, Imageschaden, Hörerabwanderung und mit Sicherheit eine breit angelegte öffentliche Diskussion und auch Gegendemonstrationen sind im Gespräch.

Advertisements

Bedeutung von 140 Zeichen

29 Jun

Screenshot Twitter Persiankiwi

Screenshot Twitter Persiankiwi

Aufgefallen im ZDF: Ein wichtiger iranischer Twitterer verstummt. Persiankiwi, ein Twitterer aus Teheran, ist verstummt.  Mehr als 38.000 Menschen verfolgten seine Meldungen. Durch die nüchterne Berichterstattung, galt er auch bei vielen Medien als seriöse Quelle. In den letzten Tagen wurde allerdings deutlich Angst und Panik in seinen Zeilen spürbar. Und seit Mittwoch…Funkstille

Wenn sich in einem Land unglaubliche Szenen abspielen, Medien die Berichterstattung untersagt wird, ausländische Journalisten keine Informationen mehr bekommen, dann wird der Hunger nach Informationen sehr groß. Hier entpuppt sich Twitter als Machtmittel und Stimme des Volkes. Die Welt erfährt, was sich für Dramen im Iran abspielen. Informationen können in Echtzeit übertragen werden und Verzerrungen durch die iranische Regierung können aufgedeckt werden. Twitter kann also so viel mehr sein, als nur „gezwitscher“…

Frau Merkel goes Web 2.0

26 Mai
Frau Merkel im studiVZ

Frau Merkel im studiVZ (Quelle: Screenshot studivz.net)

Nicht schlecht habe ich geschaut, als ich im allseits bekannten studiVZ auf Frau Merkels Profil gestoßen bin. Frau Merkel tritt also der Community bei und stellt sich mit einem doch etwas anders aussehenden Profil den Mitgliedern vor. Herr Westerwelle, Herr Seehofer und einige andere sind auch dabei. Mensch toll, diese Bürgernähe. Da freut sich aber die „Generation-Doof“, dass unsere Volksvertreter mal zum Greifen nah sind. Hätte man ihnen gar nicht zugetraut und vor allem in so turbulenten Zeiten des Wahlkampfes. Da kann ich nur sagen: ausgezeichnetes Zeitmanagement! Ist ja auch klasse, das Web 2.0. Man kann so schnell und einfach Inhalte produzieren. Aber war da nicht etwas, was bei Web 2.0 noch wichtig ist? Mhhh… was war das nur? Ah…jetzt ja: Der Mittmachgedanke! Und was bedeutet das gleich noch mal? Dabei sein ist alles? Wohl eher nicht… Weiterlesen