Tag Archives: RBB

Radio Fritz setzt KenFM wegen unhaltbarer Antisemitismus-Vorwürfe ab!

7 Nov

Kein Statement – nur ein simples Abschalten. Henryk M. Broder beschwert sich beim RBB per Mail, dass Jebsen irre und ein Antisemit sei. Reaktion – Sendung abgeschalten. Hörer laufen Sturm und fordern Statement. Radio Fritz gibt auch Stunden nachher keinen Kommentar ab. Wurde da dem RBB in die Karten gespielt, weil Jebsen unbequem ist und abseits des Dudelfunkes auch gesellschaftskritische und politische Themen von mehreren Seiten beleuchtet? Jebsen, eine Institution auf Fritz, ein Mann mit Rückgrat wird unter fadenscheinigen Gründen ausgeschaltet. Jeder der Jebsen nur ein wenig zuhört, weiß dass diese Vorwürfe unhaltbar sind. Fritz beraubt sich selbst seiner letzten guten Sendung, für die Hörer gern GEZ zahlen, weil der Mehrwert stimmt und der Bildungsauftrag erfüllt wird. Jebsens Hörer sind keine Schafe, sie werden das nicht hinnehmen und wissen um den Wert der Arbeit von KenFM. Hier das Statement von Ken Jebsen zu den Vorwürfen: 

Es zeugt von Größe und Dialogbereitschaft! Da hat Jebsen seinem Mutterschiff so einiges voraus. Das danken ihm seine Hörer durch Loyalität und Treue. Hier sind Fritz und der RBB deutlich zu weit gegangen und das hat Kosequenzen: Vertrauensverlust, Imageschaden, Hörerabwanderung und mit Sicherheit eine breit angelegte öffentliche Diskussion und auch Gegendemonstrationen sind im Gespräch.

Advertisements